Vom 9. September bis zum 12. September fand in diesem Jahr das erste Mal das ‚Children of the Sea Kitefestival‘ am Grünen Brink auf Fehmarn statt. Dieses Event wurde von der Szene für die Szene veranstaltet. Es wurde organisiert von Children of the Sea und dem Kitesurfclub Deutschland. Linus Erdmann und Dedl Grobert haben sich bei der Organisation sehr viel Mühe gegeben. Sie wurden zusätzlich von vielen ehrenamtlichen Helfer/innen unterstützt und haben somit ein großartiges Event auf die Beine gestellt. 

Die Eventmeile war am Grünen Brink auf Fehmarn. Dort gab es neben einem Testival mit verschiedenen Ausstellern, wie Core Kiteboarding, Airrush und Mio Boards, Klamotten- und Food stände und eine Eventbühne. 

Da der Wind am Freitag nicht ausreichte, konnten erstmal keine Wettkämpfe ausgetragen werden. Die Teilnehmer und Gäste haben sich gesonnt und einige Teilnehmer haben sich hinter dem Boot mit einem Foil ziehen lassen. Die Zuschauer konnten Interviews auf der Eventbühne angucken wie zum Beispiel mit dem Chef der Tourismus zentrale auf Fehmarn. 

Am Samstag hat der Wind zugenommen, so dass die Foiler Trainiern konnten und eineige Freestyler/ Zuschauer haben sich Material geliehen, um mal das Foilen auszuprobieren. 

Am Sonntag war deutlich mehr Wind und deswegen hieß es für die Junioren Freestyle früh aufstehen. Der Wettkampf wurde in Orth an der Mole ausgeführt da dort mehr und besserer Wind ankam. 

Derweil fanden am Grünen Brink Wettbewerbe im Race statt. Zur Rettung und Kurs legung waren Boote vom Dsv und JetSkis von der Jetskimafia da. Am Späten Nachmittag Siegerehrung war die Siegerehrung am Grünen Brink. 

Der Wind war leider nicht ausreichend für Herren Freestyle, daher wurden die Platzierungen eine Woche später in Orth ausgefahren. 

Das Teilnehmerfeld bestand aus insgesamt 30 Kitesurfer/innen.

Die Ergebnisse des Events und der Rider of the Year Tour findet ihr unter diesem –>LINK<–

Videos vom Rider of the Year 2021